AUTOMOBIL

IBM verkauft Vermögenswerte aus dem Geschäft von Watson Health an Francisco Partners

IBM Corp. verkauft eine Reihe von Softwareprodukten und anderen Vermögenswerten aus seinem Watson Health-Geschäft an die Private-Equity-Gesellschaft Francisco Partners.

Der Deal ist Botschaft Heute kommt etwa ein Jahr, nachdem erstmals Gerüchte aufgetaucht sind, dass IBM erwägt, Watson Health zu verkaufen. Letzten Februar, Wall Street Journal gemeldet dass die Geschäftsführer die Publizität der Einheit durch die Fusion mit einem Unternehmen einst auch mit einem Blankoscheck abgewogen haben.

Das Magazin berichtete im Februar, dass Watson Health einen Jahresumsatz von etwa 1 Milliarde US-Dollar habe. Es wird auch behauptet, dass die Einheit zu diesem Zeitpunkt unrentabel war. Ein kürzlich veröffentlichter Bericht von Axios Anfang dieses Monats zitierte Quellen, wonach IBM der Fall sei Auf der Suche nach mindestens 1 Milliarde Dollar pro Einheit zu erhalten.

IBM und Francisco Partners haben die finanziellen Bedingungen der Übernahme heute in einer Erklärung nicht bekannt gegeben. Sie haben jedoch angegeben, welche Vermögenswerte den Eigentümer wechseln werden.

Francisco Partners kauft die Health Insights-Plattform von Watson Health, die Gesundheitsorganisationen bei der Analyse der Daten unterstützt, die sie im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit generieren. Die Private-Equity-Gesellschaft erwarb auch eine Reihe von Softwareprodukten für die medizinische Bildgebung sowie Produktlinien für die klinische Entwicklung, das Management sozialer Programme und Micromedex.

Nicht alle Angebote, die Francisco Partners kauft, sind Softwarelösungen. Die Übernahme umfasst auch MarketScan, eine Sammlung von Gesundheitsdatensätzen, die IBM zur Verwendung in Forschungsinitiativen bereitstellt.

Der Verkauf wird es IBM ermöglichen, sich stärker auf seine Umsatzwachstumsstrategie zu konzentrieren, indem es zusätzliche Marktanteile in den Segmenten Hybrid Cloud und künstliche Intelligenz gewinnt. IBM hat im vergangenen November einen ähnlichen Schritt unternommen trennen sein Geschäft mit Managed Infrastructure Services. Das Unternehmen ist jetzt ein unabhängiges Unternehmen, Kyndryl Holdings Inc., das an der Nasdaq-Börse notiert ist.

Gesundheits- und Technologiemärkte bleiben weiterhin ein Schwerpunkt für IBM. Die Red Hat-Tochter des Unternehmens hat zum Beispiel einen bedeutenden Anteil Gegenwart im Gesundheitswesen mit seinen Softwareprodukten. Im Segment Technology Services hat IBM eine Nummer gemacht Akquisitionen in den letzten Quartalen, um seine Cloud-Beratungsangebote zu erweitern.

„Die heutige Vereinbarung mit Francisco Partners ist ein klarer nächster Schritt, da sich IBM noch stärker auf unsere plattformbasierte Hybrid-Cloud- und KI-Strategie konzentriert“, sagte Tom Rosamilia, Senior Vice President, IBM Software. „IBM engagiert sich weiterhin für Watson, unser breiteres Geschäft mit künstlicher Intelligenz, und für die Kunden und Partner, die wir in der Gesundheits-IT unterstützen. Durch diese Transaktion erwirbt Francisco Partners Daten- und Analysewerte, die von verbesserten Investitionen und Fachwissen in einem auf die Gesundheitsbranche ausgerichteten Portfolio profitieren werden.

Der Deal ist nicht das erste Mal, dass Francisco Partners Vermögenswerte von einem großen Technologieanbieter für Unternehmen kauft. 2016 erwarb das Unternehmen seine Tochterunternehmen Quest Software und SonicWall von Dell Technologies Inc. zusammen mit Elliott Management. Quest Software war vor kurzem verkauft an eine andere Investmentfirma, die Clearlake Capital Group, für 5,4 Milliarden US-Dollar.

„Partnerschaften mit Entflechtungsunternehmen sind ein wichtiger Schwerpunkt von Francisco Partners“, sagte Justin Chen, CEO von Francisco Partners. „Wir freuen uns darauf, talentierte Mitarbeiter und das Managementteam zu unterstützen, indem wir dem eigenständigen Unternehmen helfen, sich auf Wachstumschancen zu konzentrieren, um sein volles Potenzial auszuschöpfen, und Kunden und Partnern einen Mehrwert bieten.

IBM und Francisco Partners erwarten, die Übernahme im zweiten Quartal abzuschließen. Von nun an wird die private Investmentgesellschaft die erworbenen Vermögenswerte von Watson Health in ein separates Unternehmen überführen, das vom derzeitigen Managementteam geführt wird.

Bild: Patrick/Flickr

Zeigen Sie Ihre Unterstützung für unsere Mission, indem Sie unserer Experten-Community Cube Club und Cube Event beitreten. Treten Sie der Community bei, zu der Andy Jesse, CEO von Amazon Web Services und Amazon.com, Michael Dell, Gründer und CEO von Dell Technologies, Pat Gelsinger, CEO von Intel, und viele andere Koryphäen und Experten gehören.

Leave a Reply

Your email address will not be published.