Die Besichtigung vor einem Umzug ist entscheidend, um sowohl die alte als auch die neue Wohnsituation zu evaluieren und den Übergang umzug besichtigung zu gestalten. Hier sind wichtige Aspekte und Tipps für eine erfolgreiche Besichtigung:

Besichtigung der alten Wohnung/Hauses

  1. Zustand der Immobilie: Machen Sie sich ein genaues Bild vom aktuellen Zustand der alten Wohnung oder des Hauses. Überprüfen Sie mögliche Schäden oder Abnutzungserscheinungen, die vor dem Auszug behoben werden müssen.
  2. Übergabeprotokoll: Erstellen Sie ein Übergabeprotokoll gemeinsam mit dem Vermieter oder der Hausverwaltung. Dokumentieren Sie den Zustand aller Räume, Einrichtungen und eventueller Mängel.
  3. Rückbau und Reinigung: Planen Sie notwendige Rückbauarbeiten wie das Entfernen von Dübeln, das Reparieren von Löchern oder das Streichen der Wände gemäß den Mietbedingungen. Stellen Sie sicher, dass die Wohnung oder das Haus besenrein übergeben wird.

Besichtigung der neuen Wohnung/Hauses

  1. Gründliche Inspektion: Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um die neue Wohnung oder das neue Haus gründlich zu inspizieren. Überprüfen Sie alle Räume, Einrichtungen und technischen Geräte auf Funktionalität und Zustand.
  2. Maßnehmen: Messen Sie die Räume aus, um sicherzustellen, dass Ihre Möbel und Einrichtungsgegenstände gut in die neue Wohnung passen.
  3. Kontaktaufnahme mit Vermietern oder Hausverwaltung: Klären Sie offene Fragen direkt vor Ort und notieren Sie sich wichtige Informationen wie Kontaktdaten und Notfallnummern.

Tipps für eine erfolgreiche Besichtigung

  • Checkliste verwenden: Erstellen Sie eine Checkliste für beide Wohnsituationen, um sicherzustellen, dass Sie alle wichtigen Punkte abdecken.
  • Fotos machen: Machen Sie Fotos von relevanten Bereichen oder Problemen, um späteren Diskussionen vorzubeugen.
  • Nachbarn kennenlernen: Nutzen Sie die Gelegenheit, um potenzielle Nachbarn kennenzulernen und sich über die Wohngegend zu informieren.
  • Fragen stellen: Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen, die Ihnen wichtig erscheinen, wie z.B. zur Mietvertragsklausel, zu Renovierungsarbeiten oder zu besonderen Regelungen in der Hausordnung.

Abschluss der Besichtigung

Nach der Besichtigung sowohl der alten als auch der neuen Wohnung sollten Sie alle gesammelten Informationen sorgfältig prüfen und gegebenenfalls weitere Schritte wie Renovierungsarbeiten oder die Organisation des Umzugs planen. Eine gründliche Vorbereitung und eine klare Kommunikation mit Vermietern oder Hausverwaltungen tragen dazu bei, dass der Umzug reibungslos verläuft und Sie sich schnell in Ihrer neuen Wohnsituation zurechtfinden können.